Lese- und Rechtschreibförderung

nach FRESCH (Freiburger Rechtschreibschule)

Hat ein Kind Förderbedarf in der deutschen Sprache, so kann es im DAZ-Unterricht (DAZ=Deutsch als Zweitsprache)  wie auch in den Stunden der LRS-Förderung (LRS = Lese- und Rechtschreibschwäche)  zusätzlich gefördert werden.

Im LRS-Unterricht arbeitet die Minerva Volksschule seit mittlerweile 12 Jahren mit den Methoden der „Freiburger Rechtschreibschule“ (FRESCH), die sowohl für fremd- wie auch für muttersprachliche Kinder sehr gut geeignet ist und den Schülerinnen und Schülern praktische Lese- und Rechtschreibstrategien vermittelt.

Mit dem Erwerb dieser Strategien haben die Kinder und Jugendlichen eine klare Orientierungshilfe, die erkennbar zu grossen Fortschritten und mehr Sicherheit in der Lese- und Rechtschreibung führt.

Durch Elternfortbildungen an der Minerva Schule werden die Eltern mit in die Förderung einbezogen und können durch Kenntnisse der Methoden die schulische Arbeit ihre Kindes zu Hause unterstützen.

Bildungsgang sofort finden:

Aktuell

Video Sekundarstufe I

Mehr...

"Aus der Schule geplaudert..."

- ein Film über die Minerva Volksschule Basel

Mehr...

Presse

Abonnieren Sie den Minerva RSS-Feed!