Minerva - Passerelle

Mit der Passerelle wird die Brücke zwischen Berufsmaturität und Hochschulstudium geschlagen. Inhaberinnen und Inhaber des eidg. Berufsmaturitätsausweises oder der Fachmaturität weisen zusammen mit dem Ausweis über die bestandene Ergänzungsprüfung der Passerelle allgemeine Hochschulreife aus. Sie sind somit den Inhabern der Schweizerischen Maturität gleichgestellt und haben Zugang zu allen Schweizer Universitäten, der ETH oder der Pädagogischen Hochschule.
Während eines einjährigen Ausbildungsganges werden die Kandidatinnen und Kandidaten eingehend auf die Prüfungen des Staatssekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI vorbereitet. Der Prüfungsstoff wird nach klar strukturierten Arbeitsplänen Schritt für Schritt erarbeitet. Regelmässige Erfolgskontrollen sowie die Standortbestimmung nach dem ersten Semester garantieren das sichere Erreichen des Ausbildungszieles. Die Ergänzungsprüfung findet in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik, Naturwissenschaften (Biologie, Chemie, Physik) sowie Geistes- und Sozialwissenschaften (Geschichte, Geografie) statt.

Bildungsgang sofort finden:

Aktuell

Einblicke aus dem IPT Praktikumskurs – bei einer Übungsfirma der Arcoidis in Altstetten

Mehr...
KVS, KV-Ausbildung, Praktikum,

Presse

Simply bilingual at Minerva: zweisprachig zum KV-Abschluss

Mehr...

KV-Ausbildung Hotel & Tourismus auch mit Berufsmaturität BM1 und bilingual E/D

Mehr...

Ende der obligatorischen Schulzeit und wie weiter?

Mehr...

Berufsmaturität nach Mass

Mehr...

Minerva Lernende stellen ihre KV-Ausbildung so zusammen, wie sie am besten zu ihnen passt

Mehr...

Vorteil Minerva